Editorial . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
Impressum. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2

Sprache

Der Nationalismus der Armen. . . . . . . . . . 3
Brechts Kritik am nationalsozialistischen Sozialismus am Beispiel des Satzes „Gemeinnutz geht vor Eigennutz“
Von Dieter Henning

Kleinigkeit

Wie aus Stalin Lenin wurde . . . . . . . . . . 14
Von Jan Knopf

Freundschaft

Die „dritte Sache“ Bertolt Brechts. . . . . . . 16
Von Will Sebode

Brecht international

Brecht, Dante und des Cortez Leute. . . . . . 22
Von Nadine Raffler
Der Brecht der Weimarer Republik in der Theorie des Konsums. . . . . . . . . . . . . . 26
Von Zbigniew Feliszewski

Kleinigkeit

Kaspar oder Kasper? . . . . . . . . . . . . . . 31
Ein Korrekturvorschlag zu Brechts Anmerkungen
zum „Tonfilm ‚Kuhle Wampe oder Wem gehört die Welt?‘“
Von Helmut G. Asper

Theater

Brecht auf den Bühnen . . . . . . . . . . . . . 33
Deutschsprachige Inszenierungen in der Spielzeit 2012/2013, mit geplanten Premierenterminen


Kurt Weill in Paris, Ute Gfrerer in Dessau, Oskar Hobusch in Berlin . . . . . . . . . . . . 34
Eine Rückschau auf das 20. Kurt-Weill-Fest und einen Skandal in Dessau
Von Andreas Hauff

Brechthaus

Projekt zu Bertolt Brecht . . . . . . . . . . . . 42
in der Klasse 9 D an der Bertolt-Brecht-Realschule Augsburg
Von der Klasse 9 D

Rezensionen

„Lohnt es sich zu denken?“ . . . . . . . . . . 43
Von Marion Schmaus:
Was war und was hätte werden können: Koloman Wallisch. . . . . . . . . . . . . . . . 46
Von Michael Friedrichs
Ach, in jener Nacht der Liebe: Brecht Lieder, Balladen & Songs. . . . . . . . . . . . . . . . 47
Von Andreas Hauff